Ettal Benediktiner Brauerei Curator

image

Für meinen vorletzten Biertest vor Weihnachten habe ich mir noch mal etwas Schönes aus dem Keller geholt. Es handelt sich um den Ettal Benediktiner Brauerei Curator. Das ist die stärkere Variante des normalen Ettaler Curators, die es immer um die Jahreszeit zu kaufen gibt.

Dunkelbraun ist das Bier und von einer schmalen Haube aus feinporigem hellbraunen Schaum gekrönt. Es riecht leicht röstig, süß, ein wenig Rumtopf und nach viel Karamell. Die 9% vol. Alkohol kommen allerdings auch recht stark durch. Im Antrunk entwickelt es sich ähnlich. Zuerst schmecke ich das süße Karamell, dunkle Früchte gesellen sich dazu.

Im letzten Drittel lässt sich noch etwas Hopfen blicken, und auch hier kommt wieder der Alkohol durch. Ich finde die normale Version dieses dunklen Doppelbocks wesentlich besser. Vermutlich hätte ich das gute Stück einfach noch zwei-drei Jahre im Keller lassen sollen. Ich kann mir vorstellen, dass hier noch ordentlich Reifepotenzial besteht. So hat es heute leider nur für gute drei Sterne gereicht.

Soundtrack: Boys Don’t Cry – The Cure

3 votes, average: 3,00 out of 53 votes, average: 3,00 out of 53 votes, average: 3,00 out of 53 votes, average: 3,00 out of 53 votes, average: 3,00 out of 5
Loading...

2 Gedanken zu “Ettal Benediktiner Brauerei Curator

  1. Ich habe dieses Bier getrunken und noch nie besseres Bier genossen. Es war 4 Monate über dem MHD. Und es war sensationell. Hoffentlich gibt es dies auch in 2016.

Schreibe einen Kommentar