Hoppeditz Doppelsticke Alt

Hoppeditz Doppelsticke Alt

image

Auf das Freigeist Hoppeditz Doppelsticke Alt habe ich mich schon seit längerer Zeit gefreut. Immer, wenn ich mal wieder Inventur bei meinen Biervorräten gemacht habe, hielt ich auf einmal diese Flasche in der Hand. Kein Problem, da dunkle Biere mit höherem Alkoholgehalt ja bekanntlich eine sehr gute Lagerfähigkeit haben. Irgendwann müssen sie dann aber doch mal weg.

Dunkelbraun, leicht trüb und mit einer mittel- bis grobporigen anhaltenden Schaumkrone versehen steht es vor mir im Stoutglas. Für dieses habe ich mich heute ganz bewusst entschieden. Zwar bin ich selbstredend auch im Besitz eines Altbierglases, dieses kleine Stamperl lässt aber die vielfältigen Aromen, die ich bei einem speziellen obergärigen Bier vermute, nicht richtig zur Geltung kommen. Auf den feinen Duft nach röstigem Malz, etwas Backobst, dunkler Schokolade und ein ganz wenig Rauch hätte ich jedenfalls nicht verzichten mögen.

Der Antrunk ist von karamellartiger Süße geprägt. Dazu kommt etwas Kaffee und dunkle Schokolade und eine fruchtige Note in Richtung dunkle Beeren. Körper und Kohlensäure sind stimmig, die 7,5% vol. Alkohol werden gekonnt verdeckt. Zum Ende wird es leicht hopfenbitter, was die Süffigkeit erhöht. Nichts, was man den ganzen Abend lang trinken könnte und sollte, aber dafür ist es auch nicht gedacht. Meinen Geschmack hat es getroffen und das ist mir heute vier Sterne wert!

Soundtrack: Free Bird – Lynyrd Skynyrd

4 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 5
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Google PlusCheck Our Feed