Schlossbrauerei Au-Hallertau Hopfull Pale Ale

In meinem heutigen Test zum Wochenanfang geht es um das Schlossbrauerei Au-Hallertau Hopfull Pale Ale. „Hopfull“ ist auf jeden Fall von der Namensgebung her schon mal kaum zu toppen. Hoffen wir doch mal, dass auch drin ist, was drauf steht. Kurz zu den Daten: Die verwendeten Hopfensorten sind laut Flaschenetikett Hallertauer Saphir, Hallertauer Perle, Hallertauer … Weiterlesen …

Maxbrauerei Biermanufaktur Nelson Ale

Heute wird es mal wieder Zeit für einen Biertest. Im Parcours befindet sich das Maxbrauerei Biermanufaktur Nelson Ale, ein Pale Ale, das mit der neuseeländischen Hopfensorte Nelson Sauvin gebraut ist, die mit ihrem Aroma an Weine der Rebsorte Sauvignon-Blanc erinnern soll. Diese Rebsorte würde man in der deutschen Sprache wohl am ehesten als Muskat-Silvaner bezeichnen. … Weiterlesen …

Braufactum Palor

Heute gibt es mal wieder ein Craft-Bier mit industriellem Hintergrund. Es handelt sich um das Braufactum Palor, ein hopfenbetontes Bier, das  mit den Sorten Cascade und Polaris gehopft ist und dessen Name sich wohl aus letzterer Sorte sowie dem Bierstil Pale Ale zusammensetzt. Orange bis kupferfarben mit nicht übermäßig lang anhaltender feinporiger Schaumkrone präsentiert sich … Weiterlesen …

Regensburger Spital Pale Ale

Es grüßt aus dem Glas die älteste Brauerei Regensburgs. Heute mal mit einer zumindest an dieser Braustätte recht neuen Sorte, nämlich einem Pale Ale. Trübe bersteinfarben steht es im Glas vor mir, und weil es mich direkt nach dem Öffnen vom Geruch her irgendwie an ein Weißbier erinnert hat, habe ich heute mal ein kleines … Weiterlesen …