Tilmans Die Dunkle

Tilmans Die Dunkle

image

Neues vom Tilman aus München! Von vielen mit Spannung erwartet, ist sie nun endlich da: Die Dunkle! Altbewährt sozusagen, mit künstlerisch gestaltetem Etikett, das auf der Euro-Flasche prangt, kommt sie aus meinem 7° C kalten Kühlschrank. Das ist mir jetzt gerade für ein solches Bier etwas zu kalt, aber warm wird es ja um die Jahreszeit schnell.

Das etwas dunkler als kastanienbraune Bier wird von einer nicht allzu überschwänglichen hellbraunen Schaumkrone bedeckt. Und dann kommt der spannende Augenblick. Was die beiden anderen Sorten, die der Braumeister Tilman Ludwig bereits im Programm hat gemeinsam haben, ist nämlich der wunderschöne Duft. Entsprechend ist die Erwartungshaltung. Ich rieche Röstaromen und malzige Süße, so wie man sich das von einem einfachen Dunklen erhoffen würde. Eine riesige Hopfenblume erblüht leider nur bedingt vor meinem inneren Auge. Es gibt natürlich fruchtige Aromen, die an Beeren und Trockenfrüchte erinnern, aber nicht körbeweise.

Mal probieren…Gefällt mir spontan gut. Karamellige Süße, nicht zu viel Kohlensäure, kaffeeartige Röstaromen, Vollmundigkeit. Alles, was ein gescheites Dunkles eben mitbringen muss. Aber auch nicht viel mehr. Der Aha-Effekt, den „Das Helle“ sowohl bei mir als auch bei allen anderen, denen ich es zu trinken gegeben habe, ausgelöst hat, tritt bei diesem 5%igen dunklen Lager nicht auf. Muss ja auch nicht sein, nicht jeder Song wird sofort ein Hit. Oft braucht es halt auch ein paar Durchläufe (ist das nicht auch in diesem Zusammenhang ein tolles Wort?), bis man das volle Potenzial des Songs oder des Biers erkannt hat. Gut, dass ich bei Biervana nicht nur eine Flasche mitgenommen habe.

Einiges offenbart Die Dunkle dann noch im Abgang. Tatsächlich bleibt hier neben etwas Kaffee und dunkler Schokolade auch noch etwas oben erwähnte Frucht auf der Zunge liegen. Auffällig dabei ist, dass das sehr lange so ist. Alles in allem handelt es sich auch bei diesem Bier wieder um einen guten Wurf und somit kommen wir auch knapp über drei Sterne hinaus.

Soundtrack: Cats In The Cradle – Ugly Kid Joe

4 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 5
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Google PlusCheck Our Feed