Camba Imperial IPA

image

Zum Tag des Deutschen Bieres gibt es eines meiner derzeitigen Lieblings-IPAs aus Deutschland. Es ist das Camba Imperial IPA aus Truchtlaching. Das Bier ist mit 8,4% Alkohol bei 19,9% Stammwürze natürlich nichts für den Massenkonsum. Eher kann man sich einen halben Abend lang damit beschäftigen. Das Wort „Imperial“ steht hier nämlich stellvertretend für erhöhten Alkohol- und auch Hopfengehalt.

Auf dem dunkelgelben, leicht trüben Bier befindet sich eine fein- bis mittelporige und lang anhaltende Schaumkrone. Somit ist an der Optik schon mal nichts auszusetzen.

Es riecht nach tropischen Früchten wie Grapefruit und Maracuja, dabei gleichzeitig malzig und süß. Paradiesisch, möchte man fast sagen.

Süß ist auch der Antrunk, hier zeigt sich noch mal deutlich das im Geruch schon angedeutete ausgeprägte Malzbett. Die Karbonisierung passt perfekt. Vollmundig und mit einem alles andere als schlanken Körper ausgestattet dreht es seine Runden über meine Zunge.

Der Abgang ist für ein IPA nicht zu herb ausgefallen, trocken wird es aber allemal auf der Zunge. Ein Genießerbier, das Zeit braucht, um sich richtig zu entfalten. Heute ist mal wieder die Höchstwertung fällig. Fünf Sterne!

Hier kannst du dir selbst ein Bild machen.

Soundtrack: Hard To Handle – The Black Crowes

5 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 5
Loading...

3 Gedanken zu “Camba Imperial IPA

  1. Ich hab’s mal probiert, aber es ist mir tatsächlich etwas zu schwer.
    Mag sein, daß man sich damit einen Abend lang beschäftigen muss, aber „midd am 0,33’er-Fläschla verdorschd i do“.
    Ist möglicherweise meine Exklusiv-Meinung, weil sich auch für die Black Crowes viele begeistern können, aber auch die sind nicht meins.

Schreibe einen Kommentar

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Google PlusCheck Our Feed