Craftwerk Brewing Hop Inferno

Und gleich nochmal Craftwerk Brewing. Der Bitburger-Ableger hat nämlich ein Collaboration Brew mit der US-Craftbeer-Brauerei Hopworks Urban Brewery (HUB) aus Portland gestartet. Dabei herausgekommen ins das Hop Inferno, ein Double IPA mit satten 8,8% vol. Alkohol sowie 80 Bittereinheiten. Das ist mal eine Ansage und weckt zugegebenermaßen meine Neugier. Speziell die beiden neuen Hopfensorten Ariana und … Weiterlesen …

Hoppebräu Fuchsteufelswuid

Dieses Bier lacht mich schon seit Wochen jedesmal an, wenn ich den Kühlschrank öffne. Aber jetzt ist es fällig! Kupferfarben steht es, bedeckt mit einer beigefarbenen feinporigen Schaumkrone und der idealen Trinktemperatur von 8° C vor mir. Der Geruch, der aus dem Pokal aufsteigt, ist betörend. Die Hopfensorten Taurus, Galaxy und Calypso sorgen für einen … Weiterlesen …

St. Austell Big Job Double IPA

St. Austell Big Job Double IPA

Heute geht es mal nach Great Britain. Dort wird in der gleichnamigen Stadt das St. Austell Big Job Double IPA gebraut. Laut Etikett ist es “massively hopped” und hat ganze 7,2% vol. Alkohol. Nugget, Centennial, Citra und Cascade sind die Hopfensorten, die dem Bier zu einer schönen Fruchtigkeit in der Nase verhelfen. Zitrus- und Grapefruitaromen dominieren. … Weiterlesen …

Riedenburger Brauhaus/ Brooklyn Brewery – Dolden Boom

Sehr gespannt bin ich auf die Kooperation des Riedenburger Brauhauses mit der Brooklyn Brewery, dessen Ergebnis den Namen Dolden Boom trägt. Die Meinungen zu diesem Bier scheinen mir stark auseinander zu gehen, also höchste Zeit, sich ein eigenes Urteil zu bilden. Die Schaumkrone auf dem orangefarbenen und ganz leicht trüben Bier ist mittel- bis feinporig. … Weiterlesen …