Gruthaus Überwasser-Alt

image

Aus Münster kommt nicht nur einer der besten Tatorte, sondern auch ein sehr nettes kleines Bierchen. Das Gruthaus Überwasser-Alt ist ein helles Altbier, das mit Citra- und Amarillohopfung sowie einer natürliche Milchsäuregärung sehr erfrischend daher kommt. „Moment mal!“, höre ich den Düsseldorfer rufen. „Ein helles Alt? Wo gibt’s denn so etwas?“ Hierbei handelt es sich tatsächlich um eine alte münstersche Tradition, die vom Brauer Phillip Overberg wiederbelebt wurde.

Zitronengelb mit einer stabilen feinporigen Schaumkrone verziert steht das Bier recht trüb im (Düsseldorfer- eins aus Münster habe ich nicht) Altbierglas vor mir. Es riecht süßlich fruchtig und ein bisschen säuerlich, ganz anders als die Altbiere, die ich sonst so kenne. Grapefruit und diverse andere Zitrusfrüchte geben sich ein Stelldichein.

Im Antrunk ist es dann erstmal wieder recht würzig und malzig, bevor auch hier die Fruchtaromen zuschlagen. Durch die oben bereits erwähnte Milchsäuregärung kommt auch eine feine säuerliche Note hinzu, allerdings angenehm dezent. Die Kohlensäure ist gut dosiert, nicht zu viel, nicht zu wenig.

Im Nachgang setzt eine schöne knackige Bittere ein, was bei dem körperreichen Getränk für einen langen Abgang sorgt. Ansonsten: 12°P, 5% vol. Alkohol.

Könnte auch fast als ein Pale Ale durchgehen, durch die Milchsäuregärung bekommt das Bier aber seine ganz eigene Note und damit auch Wiedererkennungswert. Sehr interessant, und durch die Summe der vielen verschiedenen Teile am Ende doch ein stimmiges Ganzes. Vier Sterne.

Soundtrack: Love Rollercoaster – Red Hot Chili Peppers

4 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 5
Loading...

1 Gedanke zu “Gruthaus Überwasser-Alt

  1. Wiederbelebt ist an dieser Stelle vielleicht nicht das richtige Wort. Tatsächlich gibt und gab es immer schon das helle Münsteraner Pinkus Alt und nicht weit von dort entfernt, in Beckum, wird von der Brauerei Stiefel Jürgens (http://www.stiefel-juergens.de/), übrigens die älteste in Westfalen, das Stiefel-Bier auch in diesem zugegebenermaßen seltenen Stil gebraut.

Schreibe einen Kommentar