Schlossbrauerei Odelzhausen Operator

wpid-imag0660_1.jpg

Heute im Biertest: Der Schlossbrauerei Odelzhausen Operator aus dem Dachauer Land. Hierbei handelt es sich um einen dunklen Doppelbock mit 7,5% Alkohol, den Festtrunk zur Eröffnung des Münchner Nationaltheaters im Jahr 1963.

Das Bier hat eine schöne Farbe, ein sehr dunkles Rot, oben drauf befindet sich ein mittelporiger Schaum von beiger Farbe.

Im Antrunk fällt als erstes die sehr gelungene Karbonisierung und der schöne vollmundige Körper auf. Der Geruch nach Backobst, Trockenpflaumen und Rosinen macht Lust auf den ersten Schluck. Die genannten Aromen befinden sich auch auf der Zunge, süß und malzig, lecker. Über die Höhe der Stammwürze konnte ich leider nichts in Erfahrung bringen, ich vermute aber aufgrund der hohen Restsüße, dass wir es hier mindestens mit 19-20 % zu tun haben.

Im Abgang bleiben die Trockenfrüchte noch eine Weile präsent, der Alkohol macht sich auch durchaus bemerkbar und ganz zum Schluss setzt noch eine ganz leichte Hopfenbittere ein. Säure ist kaum vorhanden.

Doch, der Schlossbrauerei Odelzhausen Operator trifft in der Tat meinen Geschmack, und er ist trotz des recht hohen Alkoholgehalts und seiner geschmacklichen Komplexität sehr süffig und macht Laune. Für diese Braukunst gehen heute vier Sterne nach Odelzhausen!

Soundtrack: Old Man – Neil Young

4 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 54 votes, average: 4,00 out of 5
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Google PlusCheck Our Feed